BET leitet Geschäftsführerwechsel ein

10.01.2017


Dr. Olaf Unruh und Dr. Alexander Kox neue Geschäftsführer zum 01.07.2017


Die B E T  hat in Ihrer Gesellschafterversammlung Ende 2016 die Weichen für einen Generationswechsel gestellt, der im kommenden Jahr vollzogen wird.

Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 werden Dr. Alexander Kox und Dr. Olaf Unruh als Geschäftsführer bestellt. Nach einer gemeinsam geführten Übergangsphase von
sechs Monaten werden sich die beiden Gründungsgesellschafter Dr. Michael Ritzau und Dr. Wolfgang Zander zum Ende des Jahres 2017 aus der Geschäftsführung der B E T zurückziehen. Sie bleiben dem Unternehmen als Generalbevollmächtigte für die folgenden Jahre verbunden und werden in der Projektarbeit weiterhin Kunden und Unternehmen mit Ihrer Expertise zur Verfügung stehen.

„Wir sind stolz, mit Dr. Alexander Kox einen national und international renommierten Experten für Energiehandel, Marktmodelle und Erzeugungsthemen für die B E T gewonnen zu haben. Er wird als Externer neue Ideen und Sichtweisen einbringen und die B E T in einem dynamischen Marktumfeld konsequent weiter entwickeln“, so Ritzau.

„Seit seinem Eintritt in die B E T im Mai 2015 hat Dr. Olaf Unruh durch seine herausragende Erfahrung in der Organisationsberatung und im Asset Management den von ihm geleiteten Geschäftsbereich Netzberatung erfolgreich nach vorne gebracht und dabei auch wichtige Impulse für die B E T insgesamt gesetzt“, ergänzt Zander.

Die beiden Gründungsgesellschafter sind der Überzeugung, dass das neue Führungsduo dem Anspruch der B E T in idealer Weise gerecht wird, die Branche im anstehenden Transformationsprozess durch ein gesamthaftes Verständnis des Energiebereichs bestmöglich zu unterstützen.

Kox und Unruh treten Anfang des Jahres 2017 auch dem Gesellschafterkreis bei. B E T bleibt damit seinem Anspruch als ausschließlich mitarbeitergeführtes Unternehmen weiterhin treu. Im Laufe des ersten Halbjahres 2017 werden bestehende Geschäftsfelder geschärft und neue definiert werden. Zander und Ritzau betonen: „Wir setzen auf
Kontinuität und Erneuerung, um unsere Kunden bestmöglich auch weiterhin bei dem Transformationsprozess für eine nachhaltige Energieversorgung zu unterstützen“.

 

Zu Dr. Alexander Kox
Dr.Alexander Kox, Jahrgang 1969, studierte und promovierte in der Fakultät Elektrotechnik an der RWTH Aachen und besitzt den Abschluss „Finanzielle Führung und Controlling“ der Universität St. Gallen. Ab 1999 gehörte er dem Gründungsteam der European Energy Exchange AG in Frankfurt an und war dort für Marketing & Vertrieb verantwortlich. Von 2001 bis 2004 hatte er verschiedene operative und strategische Funktionen im Bereich Energiehandel für den E.ON-Konzern in München inne.

Seit 2004 hat Dr. Alexander Kox wesentlich am Aufbau der Stadtwerke-Kooperation Trianel mitgewirkt. Er baute die Geschäftsfelder Beschaffung und Versorgung für Strom und Gas sowie die Erzeugungsvermarktung mit den entsprechenden Portfoliomanagement-Dienstleistungen aus. Dr. Alexander Kox ist als Prokurist und Bereichsleiter Energiewirtschaft für die Großhandelsdienstleistungen der Trianel-Gruppe verantwortlich. Er steuert das Schweiz-Geschäft der Trianel und ist zusätzlich Geschäftsführer der Trianel Finanzdienste GmbH, der Finanzdienstleistungstochter der Trianel.

Der promovierte Elektroingenieur ist darüber hinaus in der energiewirtschaftlichen Gremienarbeit aktiv, unter anderem ist er seit 2013 Vorstandsvorsitzender des Energiehändlerverbandes EFET Deutschland und seit 2012 Mitglied im Lenkungskreis Energiewirtschaft des BDEW.

 

Zu Dr. Olaf Unruh
Dr.-Ing. Olaf Unruh, Jahrgang 1964, studierte Physik an den Universitäten Kiel und Gießen und promovierte im Bereich Energietechnik an der RWTH Aachen, Lehrstuhl für Technische Thermodynamik. Von 1996 bis 1999 war er Projektmanager und -controller bei der heutigen RWE AG (T.B.E. Technische Beratung Energie GmbH, Tochter der vormaligen Thyssengas GmbH). Nach Stationen in verschiedenen internationalen Management-Beratungen (zuletzt als Partner bei Arthur D. Little GmbH zuständig für Stadtwerke) war er als selbständiger Berater tätig und seit 2011 als Gründer und geschäftsführender Gesellschafter einer Spezialberatung für Strukturoptimierung und Effizienzsteigerung von Netzbetreibern. Er hat u. a. große Projekte zur Umstrukturierung und Betriebskostensenkung geleitet. Dabei betreute er Energiekonzerne genauso wie Stadtwerke, Verteilnetzbetreiber sowie Transport- und Fernleitungsnetzbetreiber.

Seit 2015 war Dr. Olaf Unruh Geschäftsbereichsleiter „Netzberatung“ und Mitglied in der Geschäftsleitung bei B E T Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH in Aachen.

Seine thematischen Schwerpunkte liegen in der strategischen Neuausrichtung von Netzbetreibern, die Optimierung von Geschäftsfeldern und Steuerungsmodellen in der Netzwirtschaft, sowie das Asset Management in seiner ganzen Bandbreite von der Wertebasis bis zu effizienten Instandhaltungsprozessen.
Er ist darüber hinaus Autor diverser Fachartikel.

 

 

 


Dateien:
PM_01-2017_Geschäftsführerwechsel.pdf
Kox_Pressebild_BET.JPG
Unruh_Pressebild_BET.JPG
Zander_Pressebild_BET.jpg
Ritzau_Pressebild_BET.jpg

<- Zurück zu: BET Aachen
 


BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH | Alfonsstraße 44 | 52070 Aachen | Telefon +49 241 47062-0 | Telefax +49 241 47062-600 | info.at.bet-aachen.de | www.bet-aachen.de