B E T bietet der Kultur wieder eine Bühne

Auch bei der vierten Ausgabe des beliebten Aachener Strassenfestivals Lothringair bot das ehemalige Kloster St. Alfons, der Stammsitz der B E T, wieder eine Bühne für kulturelle Darbietungen. Der Cellist Daniel Brandl, die Gitarristin Safetyville, und das Junge Theater der Comedia Köln mit einer leicht verkürzten Version ihrer Ensembleproduktion „Taksi to Istanbul“ begeisterten die zahlreich erschienenen Besucher mit ihren herausragenden Vorstellungen.  

[mehr]

B E T erneut unter den besten Unternehmensberatungen Deutschlands

Das Wirtschaftsmagazin brand eins hat zusammen mit dem Marktforschungsinstitut statista zum dritten Mal die besten Unternehmensberater in Deutschland ermittelt - und B E T gehört erneut dazu: In der Kategorie „Energie & Umwelt“ hat es B E T auf die Bestenliste 2016 geschafft. Die Untersuchung ist die nach eigenen Angaben umfangreichste Befragung zu diesem Thema in Deutschland.

[mehr]

BET-Gutachten für den BDEW zeigt: Verteilnetzbetreiber sollten Datendrehscheibe bleiben

Ein Kernpunkt beim Gesetzentwurf zur Digitalisierung der Energiewende ist die Frage, wer künftig für die Erhebung, Qualitätssicherung und Versendung der Daten aus den sogenannten intelligenten Messsystemen, also fernauslesbaren Zählern, zuständig sein wird. Bisher liegt der Messstellen-betrieb in der Regel bei den Verteilnetzbetreibern (VNB). BET rät in einem heute veröffentlichten Gutachten, das der BDEW in Auftrag gegeben hatte, eindringlich von einer Neuverteilung der Verantwortlichkeiten ab.

[mehr]

BET bietet Workshop für Netzbetreiber zu Kostenprüfung Gas und Novellierung der ARegV

BET empfiehlt Netzbetreibern dringend, sich jetzt auf die kommenden Änderungen vorzubereiten. Dazu bieten wir einen Workshop an, bei dem wir Ihre Fragen individuell beantworten können: Sie erhalten einen Überblick der aktuellen Änderungen und können sich damit optimal auf die dritte Regulierungsperiode und die damit verbundenen Kostengenehmigungsverfahren vorbereiten. Wir geben konkrete Hinweise auf mögliche Rückwirkungen für Ihre Regulierungsstrategie und Investitionspolitik sowie Tipps für Stolperfallen beim Erhebungsbogen und den neuen Anforderungen wie der Cash-flow-Rechnung.

[mehr]

ARegV-Novelle: Klarheit in Sicht – Netzbetreiber können sich nun neu ausrichten

BET hat zu dem in der vergangenen Woche in die Öffentlichkeit geratenen  Entwurf der ARegV-Novelle eine Stellungnahme verfasst. Für BET geht die Entwicklung des deutschen Regulierungssystems mit diesem Entwurf in die richtige Richtung, wenngleich aber auch noch erheblicher Optimierungsbedarf besteht. In jedem Fall können die Netzbetreiber nun endlich auf Basis weitestgehend gesicherten Informationen ihre Strategie für die kommenden Regulierungsperioden entwickeln.

[mehr]

BET blickt auf erfolgreiche E-world 2016 zurück

Auf der Energieleitmesse E-world energy & water 2016 hat sich BET am gewohnten Messestand 544 in Halle 3 nicht nur im neuen Gewand präsentiert sondern auch wieder mit einer großen Bandbreite an Expertinnen und Experten. Die zahlreichen Besucher konnten somit alle Spezialthemen entlang der gesamten energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette mit uns diskutieren aber auch übergreifende unternehmensstrategische Fragestellungen erörtern.

[mehr]

Viel beachtet: BET - Studie zur Innovationsfähigkeit von EVU

Großen Anklang bei Kunden, eworld-Besuchern und in den Fachmedien findet die neue BET-Studie „Innovationsfähigkeit von Energieversorgungsunternehmen“. Mit der ersten branchenspezifischen Betrachtung, die mit einem ganzheitlichen Ansatz die ‚Innovations-Fitness‘ von Energieversorgungsunternehmen untersucht hat, deckt BET auf, wie innovativ die Branche aufgestellt ist, um den notwendigen Transformationsprozess zum modernen Dienstleister zu bewältigen.

[mehr]

BET begleitet EVU auf dem Weg zum Versorger Plus

Die Versorgungsunternehmen stehen vor weitreichenden Veränderungen. Ohne große Umbrüche können traditionelle Versorgungsunternehmen neuen Trends nur in eingeschränktem Maße begegnen. Eine Neuausrichtung hin zu einem Versorger Plus bietet die Chance, diese Trends zu eigenen Zwecken zu nutzen und gleichzeitig die Profitabilität des Unternehmens zu erhalten. BET hat umfangreiche Beratungsprodukte zu diesem Themenkomplex für Sie erarbeitet.

[mehr]

BET und BH&W nehmen Stellung zum Referentenentwurf für den § 46 EnWG

BET hat in Zusammenarbeit mit der Kanzlei Boos Hummel & Wegerich (BH&W) eine Stellungnahme im Konsultationsprozess zum Referenten-entwurf des BMWi zur Änderung der §46 ff EnWG (Wegenutzungsverträge) verfasst. Wenn auch vereinzelte Verbesserungen gegenüber der aktuellen Rechtslage geplant sind, bleibt der Gesetzentwurf hinter den Praxis-anforderungen für eine rechtssichere Konzessionsvergabe zurück.

[mehr]

BET prüft im Auftrag der BNetzA den Netzentwicklungsplan 2024

Der Schlüssel zu einem möglichst geringen Netzausbau liegt auch im gesteuerten Ausbau und Einsatz der Windenergie. Die Studie von BET zeigt, dass eine geeignete Allokation und eine Spitzenkappung von Windenergie das Stromnetz nennenswert entlasten würden, sie den Ausbau des Übertragungsnetzes aber bei Weitem nicht überflüssig machen - und dass die Kosten des Redispatch in der Stützjahr-Betrachtung kein geeignetes Kriterium sind, um einzelne Netzausbaumaßnahmen zu bewerten.

[mehr]

BET-Gutachten für die Hamburger Behörde für Umwelt und Energie jetzt einsehbar

Die Hamburger Behörde für Umwelt und Energie (BUE) hatte BET mit der Untersuchung von Handlungsalternativen zum Bau eines GuD-Kraftwerks am Standort Wedel beauftragt. Das Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass der Bau ein wirtschaftlich wie umweltpolitisch gangbarer Weg ist. Es gibt allerdings auch ernstzunehmende Handlungsalternativen, z.B. in Form von zentralen oder dezentralen Gasmotoren in der Stadt. Erneuerbare Energien lassen sich in ein Gesamtkonzept integrieren.

[mehr]

 


BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH | Alfonsstraße 44 | 52070 Aachen | Telefon +49 241 47062-0 | Telefax +49 241 47062-600 | info.at.bet-aachen.de | www.bet-aachen.de