DigiNetz-Gesetz forciert Breitbandausbau in öffentlichen Versorgungsnetze

Am 23. September hat der Bundesrat das neue Gesetz zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (DigiNetzG) verabschiedet. Damit müssen Betreiber öffentlicher Infrastrukturen diese auch für Telekommunikationsunternehmen öffnen. B E T empfiehlt allen Energienetzbetreibern, sich jetzt für die kommenden Aufgaben vorzubereiten. Das DigiNetzG gibt Anlass, die Positionierung zum Thema Breitbandausbau zu überprüfen

[mehr]

Führungskräfte als Energieträger: Ihr Programm zur Steigerung der Umsetzungskraft im Strategieprozess

Mit dem Programm „Führungskräfte als Energieträger“ erhält der Strategieprozess in Ihrem Unternehmen einen Schub.
Ausgangspunkt ist ein Messverfahren zur Umsetzungsstärke Ihrer Führungskräfte. Durch die Erhebung der IST-Situation in den zentralen Handlungsfeldern der Strategieumsetzung wird klar, welche Umsetzungsfelder heute gut besetzt sind, welche noch nicht  . . . . .

[mehr]

Das KWKG 2016 ist eine große Chance für alle Betreiber von KWK-Anlagen

Das KWKG 2016 ist eine große Chance für alle Betreiber von KWK-Anlagen - sei es in der öffentlichen Wärmeversorgung, der Industrie oder im Gewerbe. Aber welche Regeln gelten für welche Zielgruppe und was ist nun zu tun? Wir haben Ihnen die wichtigsten To-Dos zusammengefasst und bieten Ihnen unsere hochqualifizierte Unterstützung an.

[mehr]

BET-Studie zeigt Lastmanagementpotenziale für NRW auf

In der für die EnergieAgentur.NRW durchgeführten Studie "Lastmanagement in Nordrhein-Westfalen: Potenziale, Hemmnisse, Handlungsoptionen" hat B E T untersucht, welche Bedeutung Nordrhein-Westfalen für die Flexibilisierung der Nachfrageseite haben kann, welche Hemmnisse bei der Umsetzung bestehen und welche Instrumente dazu geeignet sind, Lastmanagement anzureizen.

[mehr]

BO4E: B E T setzt sich für uneingeschränkten Datentransfer zwischen Applikationen ein

Zur Etablierung eines unabhängigen Kommunikationsstandards für die Energiewirtschaft hat B E T gemeinsam mit zehn weiteren namhaften Software- und Beratungsunternehmen den Verein „Interessensgemeinschaft Geschäftsobjekte Energiewirtschaft e. V.“ gegründet. Branchenspezifische, normierte Datenobjekte – die sog. Business Objects for Energy, kurz BO4E - sollen künftig unnötige und aufwändig programmierte Schnittstellen ersetzen und somit für mehr Flexibilität und Wirtschaftlichkeit bei der Nutzung von Softwareapplikationen sorgen.

[mehr]

BET-Gutachten für den BDEW zeigt: Verteilnetzbetreiber sollten Datendrehscheibe bleiben

Ein Kernpunkt beim Gesetzentwurf zur Digitalisierung der Energiewende ist die Frage, wer künftig für die Erhebung, Qualitätssicherung und Versendung der Daten aus den sogenannten intelligenten Messsystemen, also fernauslesbaren Zählern, zuständig sein wird. Bisher liegt der Messstellen-betrieb in der Regel bei den Verteilnetzbetreibern (VNB). BET rät in einem heute veröffentlichten Gutachten, das der BDEW in Auftrag gegeben hatte, eindringlich von einer Neuverteilung der Verantwortlichkeiten ab.

[mehr]

BET bietet Workshop für Netzbetreiber zu Kostenprüfung Gas und Novellierung der ARegV

BET empfiehlt Netzbetreibern dringend, sich jetzt auf die kommenden Änderungen vorzubereiten. Dazu bieten wir einen Workshop an, bei dem wir Ihre Fragen individuell beantworten können: Sie erhalten einen Überblick der aktuellen Änderungen und können sich damit optimal auf die dritte Regulierungsperiode und die damit verbundenen Kostengenehmigungsverfahren vorbereiten. Wir geben konkrete Hinweise auf mögliche Rückwirkungen für Ihre Regulierungsstrategie und Investitionspolitik sowie Tipps für Stolperfallen beim Erhebungsbogen und den neuen Anforderungen wie der Cash-flow-Rechnung.

[mehr]

ARegV-Novelle: Klarheit in Sicht – Netzbetreiber können sich nun neu ausrichten

BET hat zu dem in der vergangenen Woche in die Öffentlichkeit geratenen  Entwurf der ARegV-Novelle eine Stellungnahme verfasst. Für BET geht die Entwicklung des deutschen Regulierungssystems mit diesem Entwurf in die richtige Richtung, wenngleich aber auch noch erheblicher Optimierungsbedarf besteht. In jedem Fall können die Netzbetreiber nun endlich auf Basis weitestgehend gesicherten Informationen ihre Strategie für die kommenden Regulierungsperioden entwickeln.

[mehr]

Viel beachtet: BET - Studie zur Innovationsfähigkeit von EVU

Großen Anklang bei Kunden, eworld-Besuchern und in den Fachmedien findet die neue BET-Studie „Innovationsfähigkeit von Energieversorgungsunternehmen“. Mit der ersten branchenspezifischen Betrachtung, die mit einem ganzheitlichen Ansatz die ‚Innovations-Fitness‘ von Energieversorgungsunternehmen untersucht hat, deckt BET auf, wie innovativ die Branche aufgestellt ist, um den notwendigen Transformationsprozess zum modernen Dienstleister zu bewältigen.

[mehr]

BET begleitet EVU auf dem Weg zum Versorger Plus

Die Versorgungsunternehmen stehen vor weitreichenden Veränderungen. Ohne große Umbrüche können traditionelle Versorgungsunternehmen neuen Trends nur in eingeschränktem Maße begegnen. Eine Neuausrichtung hin zu einem Versorger Plus bietet die Chance, diese Trends zu eigenen Zwecken zu nutzen und gleichzeitig die Profitabilität des Unternehmens zu erhalten. BET hat umfangreiche Beratungsprodukte zu diesem Themenkomplex für Sie erarbeitet.

[mehr]

 


BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH | Alfonsstraße 44 | 52070 Aachen | Telefon +49 241 47062-0 | Telefax +49 241 47062-600 | info.at.bet-aachen.de | www.bet-aachen.de